Musikexpress, December 1983

From The Elvis Costello Wiki
Jump to: navigation, search
- Bibliography -
1975767778798081
8283848586878889
9091929394959697
9899000102030405
0607080910111213
14151617 18 19 20 21


Musikexpress

Germany publications

Newspapers

Magazines


European publications

-

Blind Date — Elvis Costello


Kurt Koelsch

Der "Blind Date" Kandidat tappte diesmal nicht im Dunkeln. Declan McManus, als Elvis Costello unser Mann unter den Kopfhörern, gewann das heitere Musik-Raten souverän mit 7:3 Punkten. Aber Elvis zeigte sich nicht nur gut informiert, er langte auch richtig hin, als es darum ging, taube Nüsse, Windbeutel und sonstiges Grobzeug unter den Kollegen auszusortieren.

Carmel: "Bad Day"

(Macht nach den ersten Tönen den Recorder aus). "Viel zu einfach. Vielleicht habt ihr es nicht gewußt, aber mein Keyboarder Steve Nieve spielte auf diesem Stück die Orgel. Nun gut, ich finde Bad Day sehr, sehr gut. Ein wirklich exzellenter Song. Bei meinen Amerika-Trips hatte ich die EP immer dabei für die Radioprogramme, wo Musiker als Discjockeys fungieren. Alle waren begeistert, gaben "Carmel aber wenig Chancen, weil sie stellenweise ja richtig schwarz gospelt. Ich mag nicht alle Stücke ihres Debüts. ,Bad Day' jedoch ist ein Volltreffer."

Tom Waits: "Swordfishtrombone"

(Stirnrunzeln, die Miene heitert sich auf) "Mein Gott, das muß Tom Waits sein. Meinst du, ich kann die Cassette behalten? Dann könnte ich mir das Stück noch öfter anhören. Ist das ein Song von seinem neuen Album? Prima!

Großartig, wie er double bass und Marimba einsetzt. Ich bin ein Tom Waits-Fan. Viele werfen ihm vor, daß er den 'singenden Kerouac' nur mimt, aber er lebt dieses Leben ja wirklich.

Hast du ihn schon einmal live gesehen? Waits ist ein perfekter 'mover'. Man behauptet immer, Mick Jagger sei ein begnadeter Performer, aber Waits ist geradezu ein Ballettänzer. Mit wenigen Bewegungen illustriert er ganze Geschichten. Und er ist natürlich ein selten guter Texter."

Willpowers: "Adventures In Success"

(Hört mehrere Minuten, spult zurück, verzieht das Gesicht) "Schrecklich, das sind diese alten Hippies, die wohl zu viele Drogen geschluckt haben. Mag ich absolut nicht. Kannst du mir sagen, was das eigentlich soll? Das ist kein Song, das ist Unsinn."

PIL: "This Is Not A Love Song"

"Klare Sache, John Lydon und PIL. Mr. Lydon wußte ja immer schon, daß er weder ein Sänger noch ein Musiker ist — und er selbst hat daraus niemals einen Hehl gemacht. Die frühen PIL-Alben fand ich ganz gut, weil die Band damals noch versuchte, andere Wege zu gehen. Mittlerweile aber ist auch aus diesem Unternehmen die Luft raus. Wie können die sich entblöden, ein Live-Doppelalbum mit altem Material herauszubringen? Sind die so faul oder halten die den Plattenverkäufer für blöd?"

Troy Tate: "I'm Mad"

"Wer ist das? Paul Haig? Nein? Jedenfalls versucht da jemand, kolossal auf John Cale zu machen. Ein übler Text — nur Seifenblasen, aufgeblähter Unsinn. Außerdem frage ich mich, warum diese Pop-Nümmerchen alle gleich klingen. Der Sound ist veraltet. Die rennen irgendwelchen überholten Vorstellungen hinterher und verwaschen mit ihren Synthesizern die wenigen Reste eigener Ideen. Sag mir, wer das ist? Dann will ich es schnell vergessen."

Bowie: "Modern Love"

"4:2 für mich, das ist Bowie. Finde ich absolut langweilig. Das ganze Let's Dance-Album ist meiner Ansicht nach bloß eine exzellente Produktion — die Songs sind schlichtweg hohl, nichtssagend, ja, das sind überhaupt keine Songs! Irgendwann nach Heroes habe ich das Interesse an Bowie verloren. Lodger war noch eine LP, die besser wurde mit jedem Hören. Let's Dance langweilt mich mit jedem Ton mehr. Wenn ich .China Girl' in der Iggy Pop-Version mit Bowies Remake vergleiche, schneidet er schlecht ab. Das ist nur noch eine glatte Produktion ohne Gefühl und Kanten. Die diesjährige Bowie-Show habe ich nach einer Viertelstunde verlassen."

XTC: "Love On A Farmboy's Wages"

(Lächelt) "Wunderbar — XTC. Steh' auf die Band, weil sie immer das Gegenteil von dem macht, was man von ihnen erwartet. XTC ist ein Schulbeispiel wirklich englischer Clevemess. Die Jungs sind so clever und smart, daß sich die Presse mittlerweile schwertut mit ihnen. Ihre Alben gefallen mir nicht durchgehend, aber stets sind einige Juwelen darauf zu finden. ,Great Fire' und auch dieses Stück hier finde ich phantastisch. Zudem liebe ich den Sound der akustischen Gitarren."

U2: "40 (How Long)"

"Wer ist das? Dauernd singt der Typ ,40 how long' und dann passiert nichts. Aufgeblasenes Bombast-Arrangement. Steckt da etwa Steve Lillywhite dahinter? Der kriegt mit seinen Monster-Produktionen alles kaputt. Ich habe bestimmt nichts gegen knallige Drum-Sounds. aber als Selbstzweck...? Ich komme wohl nicht dahinter, wer das ist? ...Ach, U2! Hat mir nie gefallen. Keine Transparenz. Bullige Klangwände, Matsch."

Gary Numan: "I'm Render"

"Das muß Gary Numan sein. Den kann man doch nicht ernst nehmen, oder? Hast du dieses Cover gesehen mit dem idiotischen Warrior-Outfit. Lächerlich! Ich habe den noch nie für voll genommen. Auch hier wieder diese textliche Pose: ,I'm Render, I'm Mad', Blahblahblah. Mit der Tubeway Army hat er ja immer nur rumgeschrubbelt. Hier versucht er wenigstens, rhythmisch Abwechslung in die Sache zu bringen. Trotzdem — Niete!"

Joachim Witt: "Märchenblau"

(Grinst) "Ist klar, daß ich diesen Namen nicht erraten kann. Aber ich gehe wohl recht in der Annahme, daß es sich um einen Deutschen handelt. Die Melodie erinnert mich an irgend etwas — das klingt wie ,Love Is A Drug'. Deutsch als Gesangssprache klingt für mich immer noch sehr hart. Er könnte die zärtlichsten Liebes-Beteuerungen von sich geben, und trotzdem hätte ich den Eindruck, er schreit mich an."

-

Musikexpress, December 1983


Kurt Koelsch conducts a "blindfold test" with Elvis Costello.

Images

1983-12-00 Musikexpress page.jpg 1983-12-00 Musikexpress photo 01.jpg
Page scan and photo.


Blind Date — Elvis Costello


English translation by Paul Hosken

This time the "Blind Date" candidate isn't fumbling in the dark. Declan McManus, aka Elvis Costello, our man under the headphones won the music quiz easily with 7:3 points. But showed himself as being not just well informed, but got really stuck in to sorting out the 'deaf nuts', 'wind bags' and other rough stuff from his colleges.

Carmel: "Bad Day"

(After the first few notes he had identified the artist). "Much too easy. Maybe you didn't know, but my keyboard player, Steve Nieve, plays organ on this number. OK, I find "Bad Day" very, very good. A really excellent song. On my US trips I always had the EP with me for the radio programs where musicians took over DJ-ing. Everyone was impressed, but gave Carmel little chance, maybe because they sometimes venture into really black gospel. I don't like all the tracks on their debut album, but "Bad Day" is great."

Tom Waits: "Swordfishtrombone"

(Frowns) "God, that must be Tom Waits. Do you think I could keep the cassette? Then I could listen to this track more often. Is that a song from his new album? Great! The way he uses that double bass and a marimba. I'm a Tom Waits fan. People criticise him for being the "singing Kerouac", but he really lives that kind of life. Have you seen him live? Waits is the perfect "mover". Mick Jagger is supposed to be a great performer, but Waits is a real ballet dancer. With just a few movements he can illustrate complete stories. And he is an extraordinarily good lyricist."

Willpowers: "Adventures In Success"

(Listens for a few minutes, rewinds, and screws up his face). "Terrible, these are those old hippies that have taken too many drugs. Don't like it at all. Can you tell me what it's supposed to be? That isn't a song, that's nonsense."

PIL: "This Is Not A Love Song"

"Simple. John Lydon and PIL. Mr. Lydon always knew that he was neither a singer nor a musician — and he never pretended to be otherwise. I found the early PIL albums quite good, when the band tried to go in a new direction. In the meantime they've run out of steam. How can they possibly issue a live double-album of old material? Are they that lazy, or do they think the record shops are that stupid?"

Troy Tate: "I'm Mad"

"Who's that? Paul Haig? No? In any case someone's trying real hard to immitate John Cale. Terrible text — just soap bubbles, blown up nonsense. I ask myself why all these pop songs sound the same? The sound is old. They're chasing after long out of date ideas, and drowning anything original in a wash of synthesizers. Tell me, who is this? Then I can quickly forget them."

David Bowie: "Modern Love"

"4:2 to me, that's Bowie. I find it absolutely boring. In my mind the whole Let's Dance album is just an excellent production job — the songs are hollow and say nothing. Yeh, there's no songs there. I lost interest in Bowie sometime after Heroes. Lodger was an LP that got better with each listening, but Let's Dance bored me more and more. When I compare Iggy Pop's version of "China Girl" with Bowie's remake, it just doesn't match up. It's just flat production without feeling and edges. I left this year's Bowie show after a quarter of an hour."

XTC: "Love On A Farmboy's Wages"

(Laughs) "Wonderful — XTC. I like the band because they always do the opposite of what you expect. XTC is a lesson in real English cleverness. The boys are so clever and smart that the press have great problems with them. I don't like everything on their albums, but you can find some absolute jewels. I think "Great Fire" and this song are fantastic. I also love the sound of their acoustic guitars."

U2: "40 (How Long)"

Who is this? He's continually singing "40 How Long" and then nothing happens. Overblown bombastic arrangement. Could Steve Lillywhite be behind this? He ruins everything with his monster productions. I have nothing against hard, crashing drum sounds, but when it's used just for the sake of it...? No, I can't get this one, who is it? ... Oh, U2! Never liked them. No subtlety. Solid sound-wall. Mush."

Gary Numan: "I'm Render"

"That must be Gary Numan. You can't take him seriously, can you? Have you seen this cover with the idiotic warrior outfit? Stupid! I never thought he was all there. Here he's posing as well: "I'm Render, I'm Mad", blah, blah, blah. With Tubeway Army he only ever just messed around. At least here he's trying to bring a rhythmic change into things. But despite that — no!"

Joachim Witt: "Maerchenblau"

(Smiles) "It's obvious that I can't guess this one. But I assume that it's by a German. The melody reminds me of something — it sounds like "Love Is A Drug". I find German, as a language to sing in, very hard sounding. Here he could be singing the tenderest of love songs, but still I'd have the impression that he'd be shouting at me.



1983-12-00 Musikexpress cover.jpg 1983-12-00 Musikexpress photo 02.jpg
Cover and photo.

-



Back to top

External links