Stern, August 25, 2004

From The Elvis Costello Wiki
Jump to: navigation, search
- Bibliography -
1975767778798081
8283848586878889
9091929394959697
9899000102030405
0607080910111213
14151617 18 19 20 21


Stern

Germany publications

Newspapers

Magazines


European publications

Magazines
-
Elvis Costello

Musikalischer Grenzgänger mit vielen Facetten

In den 70er Jahren begann er als Punkrocker, inzwischen macht er mehr mit komplexen Jazzballaden auf sich aufmerksam. Der enorm vielseitige Musiker Elvis Costello wird jetzt 50.

translate
  

"Mein Stil liegt im ständigen Wechsel", hat Elvis Costello einmal seine immer wieder überraschende Vielseitigkeit erklärt. Der einst als Punkrocker gestartete britische Musiker, dessen Markenzeichen lange die Buddy-Holly-Brille war, hat nichts ausgelassen, ob Country, Folk, Jazz, Easy Listening, Filmmusik, Klassik und Jazz. Am 25. August feiert er seinen 50. Geburtstag.

Declan Patrick MacManus wurde 1954 in eine mehrere Generationen umfassende Londoner Musikerfamilie irisch-katholischer Abstammung hineingeboren. Elvis nannte er sich erst 1977. Bis dahin war er als DP Costello - Costello ist der Mädchenname seiner Mutter - aufgetreten. Mit eingängigen Popharmonien in Verbindung mit aggressiv-bissigen und sozialkritischen Texten wurde er mit seiner Band Ende der 70er Jahre zu Schüsselfiguren der New-Wave/Punk-Bewegung.

Als vierter Beatle gehandelt

In den 80er Jahren schrieb Costello Film-Soundtracks, produzierte er die irische Folkpunk-Band The Pogues, versuchte sich in mehreren Filmen als Schauspieler, und obendrein kam er groß mit dem Album "King of America" heraus, die eine Mixtur aus TexMex, Country, Cajun und irischer Folkmusik enthält. Bei seiner anschließenden Zusammenarbeit mit Paul McCartney wurde er in den Medien schon als vierter Beatle und Nachfolger John Lennons gehandelt.

Legendäres Album mit Burt Bacharach

Ganz neue Wege beschritt Costello ab den 90er Jahren zusammen mit dem Kammermusik-Ensemble Brodsky Quartet und mit Mezzosopranistin Sofie von Otter. Er experimentierte mit dem Avantgarde-Jazzgitarristen Bill Frisell und fand zwischendurch auch wieder mit seiner frühen Band Attractions zusammen. Einen Grammy für die "beste Pop-Zusammenarbeit" gab es für ihn und die Easy-Listening-Legende Burt Bacharach.

Private Veränderungen - Ende 2002 trennte er sich von seiner Frau Caitlin und kam mit Jazzsängerin Diane Krall zusammen, ein Jahr später wurde sie seine dritte Ehefrau - verarbeitete er in den Jazzballaden auf dem jüngsten Album "North".


-

Stern, August 25, 2004


Stern profiles Elvis Costello to mark his 50th birthday.


-



Back to top

External links